Sie sind hier: News 2016 Ferienpassaktion  
 2016
Hasetreffen mit MdL Renate Geuter
Fischbesatz
Bauarbeiten am Löninger Mühlenbach
2016: Böschungsarbeiten Elberger See
2016 "Trockenangeln" in der Hase
Elektrobefischung Mühlenbach
Damenangeln
Ferienpassaktion
Nachtangeln der Erwachsenen
Nachtangeln der Jugendgruppe
Neue Hinweisschilder
Aalbesatz
Fischerlehrgang
Wohltätigkeitsangeln
Vortrag zum Aal
Aufräumaktion der Jugendabteilung
Film: Angeln verbieten?
Generalversammlung
Arbeiten an Laichzone Altarm Bunnen
 NEWS
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010

FERIENPASSAKTION

Pressebericht im Juli 2016(Text und Foto: Thomann)

„Wasserskorpion und Rückenschwimmer– Naturdetektive am Wasser unterwegs“

- Ferienpassaktion des Löninger Fischereivereins -

Was tummelt sich an einem schönen Sommertag so alles in einem Wiesengraben? Das zu erkunden hatte der Fischereiverein Löningen im Rahmen der vom Stadtjugendring organisierten Ferienpassaktion interessierte Kinder eingeladen. Ausgestattet mit Stiefeln, Kescher und Schalen erkundeten 18 Jungen und Mädchen in einem Kleingewässer am Merschsee sowie im Pflanzengürtel des Sees die geheimnisvolle Welt der kleinen Wasserorganismen, die anschließend mit Hilfe einer Bestimmungstabelle benannt wurden. Dabei bot sich für die Kinder ein intensives Naturerlebnis, da sie hier selbst forschen und entdecken konnten. Angeleitet wurden sie durch die Vorstandsmitglieder Rudolf Thomann, Werner Tesch, Markus Beintken, Günter Ostermann und Karl-Heinz Lewerenz.
„Angesichts der mittlerweile weitgehend flächendeckenden Smartphonenutzung und der grassierenden Pokemon-Manie halten wir es als Angler für besonders wichtig, Kinder an Phänomene in der Natur heranzuführen. Dafür eignet sich besonders die weitgehend unbekannte Welt der kleinen Wasserlebewesen“, betont Rudolf Thomann, der 1. Vorsitzende des Fischereivereins Löningen.
Eine Vielzahl von Kleintieren konnte gefangen und bestimmt werden: verschiedene Schneckenarten, Libellenlarven, Rückenschwimmer, Wasserasseln und Egel. Sogar mehrere imposante Wasserskorpione und Stabwanzen gerieten in die Kescher. Auch zahlreiche Stichlinge gehörten zur Ausbeute.

Besonders eindrucksvoll für die Kids: Das wohl größte „Raubtier“ unter den Wasserinsekten, eine fast 80 Millimeter lange Larve des Gelbrandkäfers. Die respektvolle Meinung einer jungen Teilnehmerin: „Die frisst alle anderen Tiere auf!“ Natürlich wurden alle Organismen am Ende der Veranstaltung wieder ins Gewässer zurückgesetzt.

Die leckeren Grillwürstchen und Getränke zum Abschluss hatten sich alle Kinder redlich verdient. Eine kleine Tombola rundete schließlich die Veranstaltung ab.



Eine Übersicht über die häufigsten Wasserorganismen zum Ausdrucken findest du >> HIER <<:

>> Auf dieser Seite << gibt es eine Übersicht über die häufigsten Tiere in einem Teich.




 



 



 



Druckbare Version